Eingeladen

Ein Mensch, als Gastgeber auf Festen
Spricht ab und zu mit seinen Gästen
Das eine oder and’re Wort
Dies geht dann so in einem fort
Bis man aus Angst, sich anzuöden
Und um nicht völlig zu verblöden
Die ersten Gähnaktionen startet
Und höflich in der Diele wartet.

Betonend, daß der schöne Abend
Kaum eigentlich begonnen habend
Fast wie im Flug vergangen sei
„Nun, alles geht halt mal vorbei.“

Nachdem die Gäste nun verschreckt
Beziehungsweise aufgeweckt
Geht’s abschiednehmend dann zur Tür
Der Gast bedankt sich noch dafür
Daß man sich solche Mühe machte

Und wieder mal an alles dachte.
„Auf bald und vielen Dank für’s Bier
Die nächste Runde dann bei mir. “

Kaum draußen heißt’s, daß klipp und klar
Der Fraß wohl kaum zu essen war
Und drinnen sagt die gute Frau:
„Was ist das für ’ne fette Sau!“

Sieht man hierin nun was für’s Leben?
Oh ja: es muß Gesprächsstoff geben.

copyright by harry boldt

0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.