Das Leben, geil, es geht nicht besser

Das Leben, geil, es geht nicht besser
Mich küssten Musen, an die zehn
und mein IQ-Belichtungsmesser
lässt Mensa-Asse alt ausseh’n.

Auch jene Skills, die heute oft
hoch eingeschätzt Gefühlswelt meinen
kann ich gezielt dosiert und soft
veräußerlicht in mir vereinen.

Damit genug? Oh nein, mitnichten,
denn körperlich bin ich gestählt.
Zum Musizieren, Malen, Dichten
ja, man kann sagen: auserwählt.

Natürlich darf dies jeder merken.
Natürlich weiss ich zu genau,
dies durch Bescheidenheit zu stärken.

Verdammt – ich bin schon wieder blau.

copyright by harry boldt

0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.